7N9A7088.jpg

Volle Ausbeute für die Faustballerinnen des TV Langen – 6:0 Punkte in Bretten

Aktualisiert: 1. Feb.


Am heutigen Spieltag in der 2. Bundesliga West der Frauen hießen die Gegner TV Bretten und TV Hohenklingen. Wie am vergangenen Spieltag standen für die Langenerinnen neben den zwei regulären Spielen ein weiteres Nachholspiel gegen den TV Bretten an. Nach drei spannenden Spielen mit Verlängerungen konnte der TV Langen mit 3 Siegen in der Tasche die späte Heimreise antreten.


Im ersten Aufeinandertreffen des Spieltages trafen die Langenerinnen auf den TV Bretten. Der erste Satz des Spieles war dominiert von Eigenfehlern des TV Bretten, wodurch der TV Langen zwar im Spiel gehalten wurde, dennoch ging der erste Satz mit 11:9 an Bretten. Im Anschluss kämpften sich die Langenerinnen durch starke Abwehraktionen und gut platzierte Angriffsschläge ins Spiel hinein, konnten nach einem 2:0 Rückstand zu Beginn den Satz 6:6 ausgleichen und setzten sich mit Nervenstärke am Ende mit 15:13 gegen den TV Bretten durch. Diese gewonnene Sicherheit nahmen die Faustballerinnen des TV Langen mit in Satz 3, den sie mit 11:7 für sich entschieden. Satz 4 wurde nach wackeligem Beginn zu einem Spiel auf Augenhöhe. Nach einem 9:9 kurz vor Schluss fehlten den Langenerinnen nur wenige Zentimeter zum Sieg und der TV Bretten konnte den 2:2 Satzausgleich herbeiführen. Im letzten Satz des Spiels konnten die Spielerinnen des TV Langen sogar einen zwischenzeitlichen 5:3 Rückstand wieder gut machen und den letzten entscheidenden Satz somit 11:8 für sich entscheiden, wodurch der TV Langen das erste Spiel des Tages gewann.


Im nächsten Spiel des Tages ging es direkt weiter gegen den TV Hohenklingen. Der Fokus war dabei klar auf Sieg, was sich auch zunächst in einem ungefährdeten 11: 8 Satzsieg des TV Langens zeigte. Im zweiten Satz konnte regelrecht mit angesehen werden, wie die Anspannung bei den Spielerinnen nachließ und daraus folgend der TV Hohenklingen schnell mit 6:2 in Führung gehen konnnte. Nach einer Auszeit fanden die Spielerinnen des TV Langen wieder zurück in den Satz, konnten sogar noch einmal einen 9:9 Ausgleich herbeiführen, mussten jedoch letztendlich den zweiten Satz an die Frauen aus Hohenklingen abgeben.

Ab dem dritten Satz fanden die Langenerinnen die richtigen Antworten auf das aufstrebende Spiel von Hohenklingen, gewannen in der Folge den dritten Satz mit 13:11 und konnten durch ein 11:6 Satzgewinn in Satz 4 das Spiel für sich entscheiden.


Im Nachholspiel gegen den TV Bretten zum Schluss machte sich schnell der Eindruck breit, dass der TV Langen gedanklich schon in der Umkleide war. Viele leichte Fehler und Unkonzentriertheit in der Annahme sorgten für einen schnellen 11:3 Satzverlust. So wollten die Spielerinnen des TV Langen den Spieltag jedoch nicht beenden. Mit spektakulären Rettungsaktionen und tollen Spielzügen kämpften sich die Langenerinnen in die Partie zurück und gewannen den zweiten Satz mit 11:8. Die letzten drei Sätze des Spieltages waren weiter hart umkämpft und so ging auch das Nachholspiel wieder über die maximale Länge von fünf Sätzen. Wie auch im ersten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften konnte auch dieses Mal der TV Langen im fünften Satz die Nerven behalten und entschieden den entscheidenden fünften Satz mit 11:9 für sich.


Somit erreichte der TV Langen am heutigen Spieltag eine perfekte Bilanz mit drei Siegen aus drei Spielen, wodurch optimistisch auf den letzten Spieltag der Saison geblickt werden kann, welcher am 06.02.2022 in Hohenklingen stattfinden wird. Es spielten für Langen Nicole Reiter, Julia Mack, Janina Antras Bosse, Ursula Oberheim, Petra Hormann, Ann-Kathrin Bärtl und Lisa-Maria Stapp.

52 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Am vergangenen Sonntag spielten unsere 1. Frauen ihren 2. Bundesliga Heimspieltag gegen den Tabellenzweiten vom TV Weisel und die TSG Tiefenthal in der Georg-Sehring Halle. Dabei standen drei Partien