KÄFERTAL, den 14.05.2017. Am zweiten Spieltag der 2. Bundesliga West in Mannheim-Käfertal wurden beide Spiele gegen TV 1880 Käfertal und TV Öschelbronn glatt mit 0:3 verloren.

Die ohnehin gebeutelte Mannschaft ist weiter vom Verletzungspech verfolgt, nun fällt auch noch die Angreiferin Luisa Engeldinger wegen einer Fußverletzung die restliche Saison aus und auch Leistungsträgerin Yasmin Yasin die am ersten Spieltag noch mitwirken konnte, fällt wegen einer andauernden Verletzung zumindest bis Juli aus.

Ohne Auswechselspielerin und mit Angreiferin Ann-Kathrin Bärtl aus der zweiten Frauenmannschaft wollte man an diesem Spieltag die bestmögliche Leistung abrufen.

Das erste Spiel hatte der TVL gegen den Zweitplatzierten aus Käfertal. Der erste Satz gestaltete sich sehr offen einen  0:4 Rückstand konnte man auf 5:5 ausgleichen, doch die Aufholjagd kostet viel Kraft. Der erste Satz wurde mit 9:11 verloren. In den beiden darauf folgenden Sätzen konnte Angreiferin Hannah Zang zwar einige Bälle direkt verwandeln, letztendlich gingen aber beide Sätze an den Gegner mit 11:6 und  11:5.

Im zweiten Spiel traf man auf den Tabellenführer Öschelbronn, der letzte Saison noch in der 1. Bundesliga Süd spielte. Angreiferin Hannah Zang wurde geschont und spielte jetzt in der Abwehr, dafür rückt Abwehrspielerin Lisa Ackermann auf die Angriffsposition, Ann-Kathrin Bärtl agiert nun als Hauptangreiferin. Mit kurzen Angaben konnte man die Gegnerinnen überraschen und direkte Punkte machen, doch Öschelbronn stellte sich schnell auf die Spielweise von Langen ein und gewann beide Sätze deutlich. Im dritten Satz kam Hauptangreiferin Hannah Zang zurück in den Angriff, von nun an konnte man mit den starken Gegnerinnen mithalten. Neuzugang Ann-Christin Ewald konnte einige stark geschlagene Bälle des Gegners abwehren, doch leider reichte es nicht zum Satzgewinn. Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer unterlag das Frauenteam vom TV Langen mit 0:3 (5:11, 1:11 und 7:11).

Nach dem Spieltag äußerte sich Spielführerin Maren Schlegler: „Wir müssen uns auf die Spiele gegen vermeintlich schwächere Gegner konzentrieren und dort unser volles Potenzial abrufen. Aufgrund der Verletzungssituation kann unser Ziel diese Saison nur Klassenerhalt heißen.“

Es spielten: Hannah Zang, Ann-Kathrin Bärtl, Lisa-Maria Ackermann, Ann-Christin Ewald und Maren Schlegler.