DÖRNBERG, den 07.05.2017. Ohne Punkte kehrten die Langener Frauen vom ersten Bundesligaspieltag der zweiten Bundesliga West aus Dörnberg zurück. Das Trainergespann Arthur Linkert und Oliver Kohm wird in dieser Feldrunde mit veränderter Mannschaft antreten. Einige Spielerinnen werden dieses Jahr kürzer treten und für die zweite Mannschaft spielen und auch Neuzugänge sind in die Mannschaft zu integrieren. Die Schwierigkeit wird diese Saison sein, immer eine schlagfertige Truppe aufzubieten.

Durch einige terminliche Einschränkungen (Arbeit und Studium) wird es mit einem festen Kader von nur 6 Spielerinnen eine große Herausforderung bei allen Spieltagen in Bestbesetzung anzutreten. Daher muss man auf die Unterstützung der 2. Mannschaft hoffen. Ziel der Mannschaft wird es sein, den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga West vorzeitig zu erreichen.

Da verletzungsbedingt auf Angreiferin Luisa Engeldinger verzichtet werden musste, reiste man zwar ohne Auswechselspielerinnen an, jedoch standen der Mannschaft bei regnerischen Bedingungen mit der TGS Seligenstadt und dem Ausrichter TV Dörnberg keine unlösbaren Aufgaben bevor. Nach einem gewohnt holprigen Start fand das Team aus Langen bei nassem Boden gut ins Spiel gegen den TV Dörnberg und konnte den ersten Satz für sich entscheiden. In den folgenden drei Sätzen konnte man zwar phasenweise gut mitspielen, jedoch reichten die Abwehrleistungen der Spielerinnen nicht aus, um die Bälle aufzubauen und den Gegner unter Druck zu setzen. So ging das Spiel mit 1:3 Sätzen (11:9, 7:11, 7:11 und 6:11) an die Heimmannschaft.
Ein ähnliches Bild bot sich im Hessenderby gegen die TGS Seligenstadt im zweiten Spiel. Zu wenig Druck in der Angabe lies den Gegner immer wieder in den Spielaufbau kommen. Auf Langener Seite hingegen konnten nur wenige Bälle abgewehrt werden. Zwar reichte es zu einem Satzgewinn, letztendlich wurde das Spiel jedoch verdient mit 1:3 Sätzen (5:11, 11:9, 4:11 und 9:11) verloren.
Dennoch ist der schlechte Saisonstart kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken. Bereits am nächsten Sonntag warten zwei schwere Aufgaben auf das Langener Bundesligateam. In Käfertal trifft man neben dem Ausrichter noch auf den TV Öschelbronn. Hier will die Mannschaft ihr Können abrufen und die ersten Punkte einfahren.

Es spielten: Eva Klug, Maren Schlegler, Hannah Zang, Ann-Christin Ewald, Yasmin Yasin