RENDEL. Am ersten Mai fand auch in diesem Jahr wieder das traditionelle Jugendturnier in Rendel statt. Gerade am Anfang der Feldsaison bietet das Turnier für Mannschaften und Trainer eine gute Gelegenheit den aktuellen Leistungsstand im Vergleich mit anderen Teams zu beurteilen. Der TV Langen nahm dieses Jahr mit der männlichen U14 und der männlichen U16 Mannschaft teil. Durch Krankheitspech bestand jedes Team leider nur aus 4 Spielern, so dass Spiele entweder mit einem Spieler weniger oder mit Gastspielern aus anderen Vereinen bestritten wurden.

Die männliche U16 traf im ersten Spiel auf die Jungs aus Elsenfeld. Die 20 Minuten, welche insgesamt pro Runde gespielt wurden, waren hart. Langen gab alles, doch es reichte nicht für den Sieg. Die beiden Mannschaften verabschiedeten sich mit einem Endergebnis von 32:17, eine deutliche erste Niederlagen für die Langener.Mit neuem Elan ging das Team in die nächste Runde gegen Offenbach. Dieses Spiel ging um einiges besser, die Bälle wurden besser gespielt und Langen machte mehr Punkte als zuvor gegen Elsenfeld. Mit zufriedenen Gesichtern verabschiedete sich Langen und gewann mit 24:17.Auch das dritte Spiel gegen die männliche U16 des TV Dieburg verlief gut. Der Gegner hatte teilweise große Lücken und genau in die trafen die Langener Schlagleute. Aber auch Langen hatte Lücken in der Aufstellung vorzuweisen. Mit 24:20 gewann Langen das Spiel. Gerade diese Partie war eine wichtige Standortbestimmung, da Dieburg der einzige Gegner in der diesjährigen Feldsaison sein wird.

Am Schluss blieb nur noch eine gegnerische Mannschaft übrig, gegen die sich Langen schon mehrmals die Zähne ausgebissen hatte: die U18 Mannschaft aus Rendel. Die erste Hälfte verlief dementsprechend nicht gut. Rendel hatte starke Schlagleute, die auch jede kleinste Lücke trafen. So erarbeitete sich Rendel bis zur Halbzeit einen deutlichen Vorsprung. Im zweiten Satz gaben die Langener nochmals alles, kamen aber nicht mehr an den Gegner ran. Am Ende verlor Langen deutlich mit 37:16.Für die U16 bedeutete dies einen 3. Platz im Gesamtklassement und den 1. Platz in der U16-Wertung.

Die männliche U14 startete mit dem Spiel gegen die weibliche hessische Auswahlmannschaft in das Turnier. Trotz des fehlenden Spielers spielten die Jungs sehr gut zusammen und erkämpften sich viele Punkte. Am Ende ging das Spiel verdient mit 28:11 an die Langener. Im zweiten Spiel traf das Team auf die Mannschaft aus Offenbach. Dieses bestritten sie dank nun zu fünft. Der Wille war groß das Spiel zu gewinnen, und dies zeigten die Jungs auch auf dem Spielfeld. Es wurde um jeden Ball gekämpft und durch eine starke Teamleistung gewann die Mannschaft auch dieses Spiel verdient. Als nächster Gegner stand der TV Rendel bevor. Die Langener begannen konzentriert und ließen bis zur Halbzeit nicht viel zu. Danach kamen die Rendler durch einige Fehler beim Spielaufbau wieder nah heran an die Langener Mannschaft. Dieser gelang es dann wieder besser das Spielgeschehen zu beherrschen und so gewannen sie auch dieses Spiel. Das letzte Spiel gegen den SV Sömmerda stand an. Die bisher noch ungeschlagene Langener Mannschaft wollte nun auf jeden Fall den Turniersieg einfahren. Die Aufregung der Jungs war spürbar und so taten sie  sich zu Anfang ein wenig schwer, auch weil sich die Abwehr von Sömmerda gut auf die Angriffe der Langener einstellte. Nach kurzer Zeit gelang es dem Team die Nervosität abzulegen und durch konzentrierte Angriffe zu punkten. Der Wille war groß und so gewannen sie nach einer starken Teamleistung am Ende verdient. Für die junge Langener Mannschaft bedeutete dies den Turniersieg. Die Trainer waren hoch zufrieden und stolz auf das Team. Somit heißt das Saisonziel für beiden Mannschaften: Hessenmeistertitel!