Kirchen. An diesem Wochenende musste die Langener Frauen ihre weiteste Reise in der Runde antreten. Ziel war an diesem Sonntag Kirchen bei Siegen. Über insgesamt neun Sätze kämpften die Frauen von Trainer Oliver Kohm und musste sich leider sowohl dem Gastgeber als auch Öschelbronn geschlagen geben.

 

Im ersten Spiel trafen die Frauen auf den Gegner aus Öschelbronn. Mit einer ruhigen Leistung und sicherem Spielaufbau konnte man den ersten Satz 12:10 für sich entscheiden. Im zweiten Satz konnte man die Ruhe nicht beibehalten und musste von Anfang an einem Rückstand hinterher laufen. Man konnte sich zwar zum Satzende wieder heran kämpfen, musste den Satz jedoch 11:6 abgeben. Im dritten Satz fand man wieder besser ins Spiel und konnte aufbauend auf einer guten Abwehrleistung von Maren Schlegler einige starke Angriffe fahren. Leider hatte Öschelbronn die Nase am Ende vorne und entschied auch diese Satz 11:8 für sich. Davon ließen sich die Damen vom Sterzbach aber nicht unterkriegen und erkämpfen sich den vierten Satz 11:6. Im fünften Satz lieferten sich die beiden Mannschaften ein Kopf an Kopf Rennen. Lange Spielzüge verlangten beiden Mannschaften alles ab. Der hart umkämpfe Satz ging 11:8 an Öschelbronn, die somit das Spiel 3:2 für sich entscheiden konnten.

Im zweiten Spiel des Tages traf man auf den Gastgeber aus Kirchen. Mit der Mannschaft, die in der vorangegangen Saison um den Aufstieg mitgespielt hatte, konnten die Langener Frauen im ersten Satz streckenweise gut mithalten. Am Ende langte es aber nicht den Satz für sich zu entscheiden. Die gute Stimmung und Konzentration aus dem ersten Satz konnte man mit in den zweiten Satz nehmen und diesmal auch viele gute Angriffe fahren, um den Satz 11:9 für sich zu entschieden. Satz drei und vier waren beide eng umkämpft ging dann aber beide an den Favoriten aus Kirchen. 

Trotz der beiden Niederlagen zieht man eine positive Bilanz und ist guter Dinge, dass man bei den beiden Mannschaften in der Rückrunde den einen oder anderen Punkt gut machen kann, um den Klassenerhalt zu sichern.

Für den TV Langen spielten: Nicole Reiter, Eva Steckhan, Lisa Ackermann, Maren Schlegler, Sophie Martiner, Jennifer Winter und Julia Mack.